Der Mann, bei dem Honecker wohnte

Vergebung ist möglich! Vergebung statt Rache! Als die Honeckers nach dem Mauerfall nicht mehr nach Wandlitz konnten und praktisch obdachlos waren, nahm ein Mann sie auf, der guten Grund gehabt hätte sie nicht aufzunehmen. Die Honeckers schränkten sein Leben und das seiner Familie ziemlich ein und wollten seinen Arbeitgeber letztlich überflüssig machen. Hierzu ein Interview mit Uwe Holmer über die Ereignisse und seine Einstellung:

Uwe Holmer (* 6. Februar 1929 in Wismar) ist ein deutscher Theologe, Pfarrer und Autor. Holmer war von 1955 bis 1967 Landpfarrer in Leussow in Mecklenburg. Anschließend war er bis 1983 Direktor der Bibelschule Falkenberg. 1983 wurde er Leiter und Bürgermeister der Hoffnungstaler Anstalten Lobetal, die sich vor allem um die Patienten des Lobetaler Fachkrankenhauses für Neurologie, Psychiatrie und Epileptologie kümmerten. Vom 30. Januar bis zum 3. April 1990 nahm er Margot und Erich Honecker in seinem Haus auf, um ihnen Asyl zu geben. Im Ruhestand ging Holmer nach Mecklenburg zurück und arbeitete in der Rehaklinik für Suchtkranke in Serrahn. (Quelle: wikipedia)

Hier noch ein Berich im Focus.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: