„Chor ohne Grenzen“ Flashmob zum Mauerfall-Gedenken

Ich bin begeistert über die Krativität mit der an die Ereignisse von vor 20 Jahren gedacht wurde.

Einzigartige Momente im Leipziger Hauptbahnhof: 20 Jahre nach dem Mauerfall singen hunderte Menschen gemeinsam Beethovens „Ode an die Freude“, und Startenor Paul Potts ist auch mit dabei!

Initiator der Aktion ist die Deutsche Telekom, die damit der aktuellen Kampagne „Grenzen gab’s gestern“ ihren Höhepunkt verleiht.

Eine Antwort zu „Chor ohne Grenzen“ Flashmob zum Mauerfall-Gedenken

  1. Laura sagt:

    Einfach gigantisch, zum Gänsehaut kriegen. 5 Tage nach dem Ereignis war ich am gleichen Ort – ja und man merkt, die Stadt lebt! Immer wieder faszinierend, wenn Menschen sich (in Frieden) zusammen finden!!
    Cooler Beitrag, Danke!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: